Weltraumpolitik lehren und lernen – ein erster Aufschlag

  • von

Es gibt im deutschsprachigen Raum kaum übergreifende Angebote, die Studierende und Young Professionals nutzen können, um Raumfahrt und Weltraumpolitik kennenzulernen. Stattdessen zeigt sich eine überschaubare Zahl isolierter Initiativen einzelner DozentInnen oder Institute.

Da sich SichTRaum auch der Förderung der Lehre um Raumfahrt-Themen und Weltraumpolitik verschrieben hat, ist es ein Anliegen, die vorhandenen Fähigkeiten zu bündeln. Das geschieht bereits durch das Angebot von Seminar-Syllabi, die auf der Homepage abgerufen werden können. Weitere Angebote sind in Planung.

Als Produkt unserer ersten Diskussion zum Thema wurden kollaborativ Links zusammengetragen. Darunter finden sich Lehr-/Lernmaterialien, Links zu Organisationen und Gruppen, die sich mit der Thematik Raumfahrt befassen und generelle Links zu spannenden Blogs. Da die Liste längst nicht vollständig ist, sind wir dankbar für Hinweise an info@sichtraum-netzwerk.de, um diese Liste kontinuierlich zu erweitern und zu verbessern.

Lehr-/Lernmaterialien

Syllabus von Nina Klimburg-Witjes auf der Homepage von SichTRaum: https://www.sichtraum-netzwerk.de/aktivitaeten/wissenschaftliche-lehre-und-lehrmaterialien/

Die Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK) stellt im Rahmen des EU Non-Proliferation Consortium eine elearning-Plattform zum Thema Non-Proliferation zur Verfügung. Diese enthält auch einen Abschnitt zu Space Security: https://nonproliferation-elearning.eu/learningunits/missiles-and-space/

Das United Nations Office of Disarmament Affairs bietet Kurse zu verschiedenen Themenbereichen um Abrüstung an. Das berührt auch den Weltraumsektor, insbesondere hinsichtlich ballistischer Raketen: https://www.disarmamenteducation.org/index.php?go=education

Die ESA bemüht sich, LehrerInnen insbesondere der MINT-Fächer Materialien für die Unterrichtsgestaltung zur Verfügung zu stellen. Dafür gibt es länderspezifische Büros. Das ESERO Deutschland befindet sich in Bochum: Europäisches Space Education Resource Office Deutschland (Ruhr-Universität Bochum): http://esero.de/news/

Auch die ESA Academy bietet Veranstaltungen an, die sich auch an Sozialwissenschaftler wenden: https://www.esa.int/Education/ESA_Academy

Die International Space University ist ein dezidiertes, privates Institut auf dem Campus der Universität Straßburg, die Ausbildungen im Weltraumsektor anbietet, u.a. ein Masterprogramm, aber auch kürzere Lehrgänge: https://www.isunet.edu/

In der rechtswissenschaftlichen Ausbildung sind so genannte ‚Moot Court‘, also simulierte Gerichtsverhandlungen ein Mittel um Lernenden praktische Erfahrungen zu vermitteln. Auf der Seite ‘Space Law Games’ werden solche Simulationen für den Weltraumsektor entworfen: https://spacelawgames.wordpress.com/

Zusätzlich finden sich auf den großen MOOC (Massive Open Online Course) Plattformen wie Coursera oder edX häufig Kurse, die allgemeine Einführungen behandeln. Hier ein Beispiel: „A brief history in human spaceflight“ https://de.coursera.org/learn/human-spaceflight#syllabus bei Coursera oder „The Conquest of Space: Space Exploration and Rocket Science” https://www.edx.org/course/the-conquest-of-space-space-exploration-and-rocket bei edX.

Gruppen und Organisationen

Studentische Organisation um das Thema Space Exploration in UK: https://ukseds.org/

Studentische Organisation um das Thema Space Exploration mit länderspezifischen Gruppen, hier am Beispiel Deutschland: https://spacegeneration.org/regions/europe/germany

Ein Forschungsnetzwerk, welches sich der sozialwissenschaftlichen Erforschung von Raumfahrt-Themen widmet: Social Studies of Outer Space: https://ssosnetwork.org/

Blogs

Blog Weltraumsicherheit: https://weltraumsicherheit.de/blog

 

Arne Sönnichsen, M.A.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.